Ravensburger ministeps 04519 – Mein Fahr- und Spaß-Auto Test

23. August 2013

Vor kurzem hat Ravensburger eine Facebook Aktion gestartet bei der man Produkttester eines selbst ausgewählten Produkt werden konnte. Da neues Spielzeug ja immer was tolles ist, haben wir uns also auch beworben und haben nun die ehrenvolle Aufgabe das Fahr- und Spaß Auto auf Herz und Nieren zu testen und unsere Meinung dazu zu sagen.

Ravensburger Fahr- und Spaß-Auto

Wie zu erkennen ist, handelt es sich bei dem Produkt um ein Spielauto für Kinder ab 12 Monate. Es animiert Krabbel- wie auch Laufanfänger zum hinterherkrabbeln oder laufen. Nach kurzer Fahrdauer hält das Auto an und möchte wieder angeschubst werden.

Es gibt 3 verschiedene Fahrer, die jeweils ausgewechselt werden können. Jedes Tier hat dabei seinen eigenen Fahrstil.

Ente: Die Ente fährt im Kreis
Bär: Der Bär fährt Stop-and-Go
Maus: Die Maus fährt geradeaus

Unsere Meinung

Die Vorfreude auf das eintreffen des Paketes von Ravensburger war groß, vor allem waren wir gespannt auf die Augen unseres Sohnes (mittlerweile 15 Monate alt). Über die nette Karte vom Ravensburger Facebook Team haben wir uns auch sehr gefreut. Nun zum Test.

Die Verpackung

Nettes Design und alle wichtigen Daten auf einen Blick. Beim Auspacken mussten wir jedoch wieder feststellen, dass Kinder diese Art von Verpackungen selbst nie auspacken werden können. Aber vermutlich ist dies auch so gewollt. Eltern mit ungeduldigen Kindern raten wir daher davon ab, dass Spielzeug vor den Augen der Kinder auszupacken da es schon die eine oder andere Minute beansprucht.

Das Fahr- und Spaß-Auto

Um das Auto überhaupt erst einmal starten zu können werden 2 Mignon-Batterien AA/LR6 benötigt (sind nicht in der Packung enthalten). Das Auto, wie auch die Figuren, machen einen sehr stabilen und robusten Eindruck. Die Farben sind sehr kräftig und die Verarbeitung gut. Also durchaus geeignet und quasi unkaputtbar für noch ungeschickte Kinderhände. Die Gesamtlänge des Autos beträgt angenehme und handliche 15cm. Die Figuren können unterschiedlich angeordnet werden. Der oben genannte Fahrstil hängt alleine von der Fahrfigur hinter dem Steuer ab. Beifahrer beeinflussen das Fahrverhalten also nicht. Die Figuren lassen sich jedoch nicht beliebig einsetzen, nur mit Blick in Fahrtrichtung sitzen sie fest genug um eine turbulente Fahrt zu überstehen.

Unser Fazit

Das Fahr- und Spaß Auto von Ravensburger ist durchaus für das eine oder andere Kind ein interessantes Spielzeug. Vor allem für Kinder die gerne mit „lauteren“ Spielzeugen spielen. Da unser Sohn in der Hinsicht leider etwas empfindlich und schreckhaft ist, endeten unsere ersten Fahrversuche in lautes Geschrei. Ihm ist zum einen das Fahrgeräusch zu laut und noch suspekt warum das Auto fährt wie es will. Wir verwenden das Auto also zur Zeit noch im „Off-Modus“ bis er vielleicht mal zu einem späteren Zeitpunkt Freude an dem verschiedenen Fahrstilen entdeckt. Aber auch im „Off-Modus“ wird das Auto gerne durch den Raum geschoben oder die Figuren werden unterschiedlichen Sitzen zugeordnet oder anderweitig genutzt.

Toll ist auch, dass man die Figuren bereits von anderen Ravensburger ministeps Spielzeugen oder aus den Büchern kennt. Dadurch haben die Figuren eine hohe Wiedererkennung bei Klein und Groß.

Wir selbst sind schon länger Fans der Ravensburger ministeps Reihe und können vor allem die Bücher wie auch den musikalischen Spielwürfel besonders empfehlen.

Weitere Informationen rund um das Fahr- und Spaß Auto erhalten ihr bei Ravensburger.de

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...



Back to Top ↑